Wie alles begann:

Als Dennis 4 Jahre alt war kaufte sein Vater eine PW 50
mit der Dennis zunächst im Garten, dann in einer nahegelegenen Kiesgrube sein
ersten Fahrversuche unternahm. 1995 bestritt er beim Osterrennen in Pocking sein
erstes offizielles Speedwayrennen in der
Schülerklasse A (damals 6-9 Jahre).

 

Zwischendurch fuhr Dennis auch einige Rennen in der
Motocross Oberbayernserie. 1996 wechselte man von der PW 50 auf die KTM SX 50
und es stellten sich die ersten Erfolge ein. In den Wintermonaten trainierte
Dennis auf Eis mit kleinen Spikes. 1997 war nun auch Marcel 6 Jahre alt und
konnte mit der 50er beginnen. Zunächst fuhr er noch ein paar Rennen mit der PW
50, die ihm aber bald zu langsam war und so wechselte er noch im selben Jahr
ebenfalls auf die KTM SX 50. In diesem Jahr belegte Dennis Platz 4 und Marcel
Platz 8 in der Süddeutschen Bahnmeisterschaft. In der Saison 1998 fuhr Dennis
das letzte Jahr in der Schülerklasse A und beendete es mit Platz 3 bei der
Deutschen Meisterschaft. 1999 und 2000 fuhr Marcel Schüler A und Dennis Schüler
B (8-12 Jahre, 60ccm, Schaltung). Marcel entwickelte sich nun zum Siegfahrer,
konnte jedoch am DM-Finale 2000 auf Grund seines Oberarmbruchs von Bad Hersfeld
nicht teilnehmen.
2001 fuhr Dennis in der Schülerklasse C (80-125ccm) mit der 2-Takt
80er auf Sand- und Grasbahnen sowie mit der 125ccm 4-Takt Maschine die Rennen um
den ADAC-Bayern-Cup, den er 2002 gewann. Marcel fuhr in der Schülerklasse B und
kam 2001 in der SBM auf Anhieb auf Platz drei. Im folgenden Jahr wurde er
Süddeutscher Bahnmeister. Diesen Titel verteidigte er 2003 erfolgreich. Bei der
Deutschen Meisterschaft in Heringen auf Gras belegte Marcel Platz 3 und Dennis
wurde bei den 80ern Deutscher Vize-Meister. Seit 2004 ist Dennis nun in der
500ccm Klasse unterwegs und Marcel bei den 125ern, die er 2004 und 2005
dominierte. Marcel bestritt zwischendurch in der Saison 2005 bereit ein paar
Rennen auf der 500er und konnte bereits einen 2. Platz erringen.